Lederermayerhaus Unterach a. Attersee

Altes erhaltes, Neues schaffen!

Mitten im Ortszentrum von Unterach steht das alte Lederermayerhaus.
Von vielen wird es auch das „Schuster-Roither-Haus“, das „Lotte-Haus“ oder das „Katzenhaus“ genannt, denn die letzte Besitzerin des Hauses, Elisabeth-Charlotte Schuster-Roither, lebte hier bis zu ihrem Tod im Jahr 2009 mit über einem Dutzend Katzen. Seither steht das Gebäude leer. Das ehemalige Bauernhaus ist heute im Besitz der Gemeinde Unterach am Attersee.

Das Besondere am Lederermayerhaus: Das Haus stammt aus dem 17./18. Jahrhundert und ist in außergewöhnlicher Weise authentisch erhalten.

Nun wollen wir das Lederermayerhaus renovieren und zu einem Zentrum für die Unteracher Ortsgemeinschaft sowie für alle Menschen, die gerne zu uns kommen, entwickeln. 

Machen wir uns gemeinsam auf den Weg. Machen Sie mit!